#FiveFilms4freedom 2017: Ein globales LGBT-Filmfestival

FiveFilms4freedom 2017 – das globale LGBT-Filmfestival ist zurück

Im vergangenen Jahr hat die Premiere von FiveFilms4freedom, dem ersten Festival seiner Art, Menschen in 179 Ländern erreicht. Die Kurzfilme wurden auf Webseiten und Social-Media-Kanälen über 1,57 Millionen man angeschaut. 2017 knüpfen der British Council und das British Film Institute (BFI) an diesen Erfolg an und zeigen mit fünf inspirierenden Kurzfilmen, dass Liebe ein universelles Menschenrecht ist.

Ab dem 16. März 2017 findet das BFI Flare, ein Filmfestival für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender in London statt. Zur gleichen Zeit können interessierte Zuschauer auf der ganzen Welt, fünf ausgewählte Film des Festivals kostenfrei online anschauen.

Nur in diesem Jahr kommen alle #FiveFilms4Freedom aus Großbritannien. Damit feiern wir den 50. Jahrestag der Legalisierung von Homosexualität im Vereinigten Königreich – ein historischer Moment für Menschenrechte.

Zeigen Sie am 21. März, dass Liebe ein Menschenrecht ist

Am Dienstag, den 21. März, lädt fiveFilms4freedom Menschen weltweit dazu ein, zusammen online einen Film anzuschauen und dadurch zu demonstrieren, dass Liebe ein universelles Menschenrecht ist. 

Bringen Sie Ihre Unterstützung für die Kampagne bei Facebook und Twitter mit dem Hashtag #FiveFilms4Freedom zum Ausdruck.

Schauen Sie die fünf Filme vom 16. – 26. März

Zehn Tage lang haben Sie die Gelegenheit unsere  #FiveFilms4Freedom online anzuschauen. Dieses Jahr gibt es die Filme mit englischen, arabischen, chinesischen, russischen und spanischen Untertiteln. Über die Einstellungen des Videoplayers können Sie eine Sprache wählen oder durch Deaktivierung des „Subtitles/CC“-Buttons ausschalten.